Warum wollen Sie wechseln?

Warum wollen Sie wechseln?

Jobwechsel zwischen verschiedenen Unternehmen sind weit verbreitet. Trotzdem gibt es für InterviewerInnen kaum etwas Interessanteres als zu erfahren, warum jemand sein sicheres Umfeld verlässt, und sich in einer neuen Firma bewirbt. Falls Sie sich aus einem bestehenden Job bewerben, wird Ihnen diese Frage mit Sicherheit begegnen.

Hat Ihnen etwas an der alten Stelle gestört? Oder möchten Sie einfach nur mehr verdienen? Oder hatten Sie gar Probleme in der alten Firma? All diese Punkte haben großen Einfluss auf die Entscheidung darüber, ob Sie als KanditatIn geeignet für das neue Unternehmen sind.

Im Fokus stehen hier die Inhalte. Trotzdem sollten Sie darüber hinaus einige wichtige Details beachten.

Pull-Gründe und Push-Gründe

Äußern Sie sich unter keinen Umständen negativ über Ihren aktuellen oder ehemaligen Arbeitgebenden. Interna weiterzugeben ist unprofessionell, und stellt in der Regel auch einen Vertrauensbruch mit Ihrem alten Arbeitgebenden dar. Darüber hinaus wird Ihr zukünftiger Arbeitgebender davon ausgehen, dass Sie sich auch in Zukunft so verhalten werden, und dann auch interne Dinge weitergeben. So können Sie sich selbst schnell disqualifizieren. Es gibt zweierlei Arten von Gründen, sich auf eine neue Stelle zu bewerben. Einerseits die positiven Gründe (“Pull“-Gründe) aus Unternehmenssicht, die Sie zum neuen Unternehmen „hinziehen“. Das heißt, Sie entscheiden sich aktiv, in eine neue Firma zu gehen, weil z.B. das Jobangebot eine neue Herausforderung für Sie darstellt, die Aufstiegsmöglichkeiten besser sind, oder das Unternehmen einen exzellenten Ruf genießt. Andererseits die eher negativen “Push-Gründe”, die Sie vom alten Unternehmen „wegdrücken“. Diese sind im bisherigen Unternehmen begründet, und geben Ihnen einen Grund, warum Sie die Firma verlassen möchten. Die InterviewerInnen wünschen sich idealerweise einen „Pull“-Beweggrund bei Bewerbenden, da dieser eine höhere Motivation signalisiert, und eine aktive Entscheidung für den neuen Job zeigt. Auch wenn die wahren Gründe in der alten Firma zu finden sind, so lassen sich doch auch immer positive Gründe für einen Wechsel in der neuen Firma finden. Diese sollten Sie in Ihrer Antwort aufführen. Konzentrieren Sie sich bei der Beantwortung der Frage auf die positiven Aspekte des neuen Jobs und gehen Sie bei den negativen Aspekten bezüglich der bisherigen Stelle nicht ins Detail, wenn Sie sie überhaupt ansprechen möchten.

Konzentrieren Sie sich auf die Vorteile des neuen Jobs

Zu den Vorteilen der vakanten Stelle können unter anderem gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten zählen, oder die Tatsache, dass es sich um ein spannendes Aufgabenfeld handelt. Seien Sie aber darauf vorbereitet, dass es zu Rückfragen kommen kann, wie z.B.: “Weiterentwicklungsmöglichkeiten? War das im alten Job nicht so?” Dieses Argument gilt also nur im Falle, dass Sie von einem kleineren zu einem großen Unternehmen wechseln, oder darlegen können, wo die Unterschiede in den Unternehmen liegen. Ihre Äußerungen sollten also stimmig sein. Überlegen Sie vor dem Gespräch, worin tatsächlich die Vorteile für einen Wechsel liegen. Verdeutlichen Sie Ihre Motivation, in der zukünftigen Stelle voll durchzustarten.
Jemand, den Sie kennen, könnte von diesen Tipps profitieren? Teilen Sie diesen Artikel mit anderen:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Ähnliche Artikel, die Ihnen gefallen könnten: